Tag der ungleichen Lebenserwartung 2021 - DEZEMBER 2021

 

"Neben der Spur - mehr als nur schlecht drauf..." Die Kampagne zum Tag der ungleichen Lebenserwartung widmet sich in diesem Jahr der seelischen Gesundheit und informiert über Depression bei Männern.

Männer haben eine deutlich geringere Lebenserwartung als Frauen, der Unterschied beträgt aktuell noch immer 4,8 Jahre. Auf ein Jahr gerechnet würde das Leben von Frauen also in der Silvesternacht enden, das der Männer aber schon am 10. Dezember. Um darauf aufmerksam zu machen, und dem Ziel folgend, die Gesundheit der Männer und entsprechende Angebote zu verbessern, hat die Stiftung Männergesundheit den „Tag der ungleichen Lebenserwartung“ (TUL) an diesem Tag ins Leben gerufen.

Gemeinsam mit ihren Partnern führt die Stiftung Männergesundheit jährlich eine dreiwöchige Kampagne durch, die am 19. November, dem Internationalen Männertag, startet und am Tag der ungleichen Lebenserwartung im Dezember endet.

Das Motto der diesjährigen Kampagne lautet: „Neben der Spur – mehr als nur schlecht drauf“ und thematisiert Depression bei Männern. In Deutschland werden mehr als drei Viertel der Suizide von Männern begangen. Über 70 % der Betroffenen litten vorher an einer Depression – oft unerkannt, denn die Symptome können vielfältig und auf den ersten Blick „untypisch“ sein.

 

Social Media Kampagne und Expertengespräche

Im Rahmen der Aktionswochen werden in den Sozialen Medien unterschiedliche „männertypische“ Symptome übereiner Depression aufgezeigt und Tipps zum Umgang mit veränderten Verhaltensweisen und Gemütszuständen geteilt.

Darüber hinaus finden unter Einbindung des Dokumentarfilms „45 Min – Männer leiden anders: Tabu Depression“ Gespräche mit Experten statt. Diese Gespräche werden in verschiedenen Städten geführt und kostenfrei online über Zoom ausgestrahlt sowie im Anschluss zum Nachschauen auf YouTube geteilt.

 

Ort und Datum der Expertengespräche

24.11.2021 - Dresden
Experten: Prof. Dr. Jürgen Hoyer, TU Dresden, Dr. Matthias Stiehler, Dresdner Institut für Erwachsenenbildung und Gesundheitswissenschaft e.V. und Stiftung Männergesundheit (Schauen SIe das Gespräch hier auf unsererem YouTube-Kanal nach!)

29.11.2021 - Stuttgart
Das Expertengespräch in Stuttgart musste krankheitsbedingt verschoben werden und wird zeitnah nachgeholt.

9.12.2021, 18 Uhr - Berlin
Über diesen Link erhalten Sie per Zoom Zugang zur Veranstaltung.

 

Kontakt

Für Interviewanfragen und weitere Informationen wenden Sie sich gerne an folgenden Kontakt:

Stiftung Männergesundheit
Juliane Rahl
rahl@stiftung-maennergesundheit.de
+49(0)30 652 126-105

TUL-Logo

Zurück